antagonist Berlin beseitigt für Sie alle gesundheitsschädlichen und substanzschädigenden Organismen:

Andromeda-Netzwanze, Stephanitis takeyai Drake & Maa, 2004 erst-
malig in Berlin nachgewiesen. Schädigt durch Saugen an Rhodo-
dendren, Kampferbaum, Sternanis u. a. Ein starker Befall führt zum
Verkahlen der betroffenen Pflanzen.

Walnussfruchtfliege, Rhagoletis suavis ssp. completa Cresson, wird seit
2013 in Berlin und Brandenburg nachgewiesen. Sie schädigt durch Ma-
denfraß innerhalb der grünen Walnussschale, was zur Schwarzfärbung
und zu massiven ( bis zu 2/3) Ernteausfällen führt.

Waschbär, Procyon lotor Linné, verursacht Schäden an Bausubstanz z.
B. durch Abdecken von Ziegeldächern und ermöglicht damit Wasser-
eintritte, Zerfetzen von Wärmeisolierungen. Verursacht Verunreinigun-
gen durch Fäkalien und Beinträchtigungen durch nächtlichen Lärm.

Zitrusbockkäfer, auch Asiatischer Laubholzbock, Anoplophora chinensis
Forster. Wurde 2009 durch Pflanzenimporte nach Berlin eingeschleppt.
Er befällt nahezu alle Laubbaumarten, wie Ahorn, Platane, Birke, Kast-
anie und Citruspflanzen, Obstbäume, Rosen und andere Ziergehölze
und verursacht schwere Schäden durch Larvenfraß innerhalb der Stäm-
me.
Beifußblättriges Traubenkraut, Ambrosia artemisiifolia Linné, löst schwere allergische Reaktionen durch Pollenflug von Juli bis August aus. Eine Pflanze entwickelt bis zu 1 Milliarde Pollen, 6 reichen eingeatmet für die Auslösung der allergischen Reaktion.

Stechapfel, Datura stramonium Linné, Heilkraut, Giftpflanze, aber auch Rauschmittel mit halluzinogener Wirkung. Erzeugt Horrortrips, Bewusstseinseintrübungen, Kontrollverluste. Vielfältige Vergiftungssymptome bis zu komatösen Zuständen oder Tod durch Atemlähmung.

Buchsbaum, Buxus sempervirens Linné, Heilpflanze, aber giftig bei Überdosierung. Führt zu Erbrechen und Krämpfen bis zum Tod.

Kirschlorbeer, Prunus laurocerasus Linné, Giftpflanze. Zerkaute Samen entwickeln im Magen Blausäure. Diese führt zu Übelkeit, Erbrechen, Tachykardie und Krämpfen bis hin zum Tod durch Herz- und Atemstillstand.
Brauner Kellerschwamm Coniophora puteana (Schum.:Fr.) Karsten; Nassfäuleerreger
Schaden: Braunfäule; befällt verbautes Holz innerhalb von Gebäuden mit Holzfeuchten von 50 bis 60%.

Weißer Porenschwamm Antrodia vaillantii (Fr.) Ryv und a.; Nassfäuleerreger
Schaden: Braunfäule; befällt bevorzugt verbautes Nadelholz innerhalb von Gebäuden mit Holzfeuchte < 40 %.

Echter Hausschwamm Serpula lacrymans (Wulfen:Fr.) Schroeter; Trockenfäuleerreger
Schaden: Braunfäule; befällt verbautes Holz und Umgebung innerhalb von Gebäuden mit Holzfeuchten von 15 bis 30%

Ausgebreiteter Hausporling Donkiporia expansa (Desm.) Koti et Pouz.; Nassfäuleerreger
Schaden: intensive Weißfäule; befällt Holz in desolater Altbausubstanz mit hoher Durchfeuchtung zwischen 40 und 80 %.

Ascomyceten, Deuteromyceten, Fungi imperfekti; Nassfäuleerreger
Schaden: Moderfäule; befällt dauernd durchfeuchtetes Bau und Lagerholz.
Tollwut, Viruserkrankung, hervorgerufen durch Infektion mit Lyssaviren
meist nach Tierbiss. Führt zu akuter, fast immer tödlich verlaufender
Hirnhautentzündung.

Hantavirus, Viruserkrankung nach Infektion mit Bunyaviren aus Speichel
und Fäkalien von Nagetieren, in unseren Breiten überwiegend Rötel-
mäuse. Sie führt zu Hämorrhagischem Fieber mit renalem Syndrom,
Nierenschädigung, Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Seh-
störungen bis, unbehandelt, zum Tod.

Ornithose, Papageienkrankheit, Bakterieninfektion mit Chlamydien,
hier: Chlamydophila psittaci Lillie, Everett, aus Vogelkot von Papageien,
Tauben und anderen Vögeln, löst grippeähnliche Symptome aus.
technischer sofortdienst

Bei akutem Schädlingsbefall hilft Ihnen einer unserer bestens ausgebildeten Techniker umgehend weiter. Erste Maßnahmen zur Gefahrenabwehr werden sofort eingeleitet und Sie erhalten wertvolle Hinweise zur Schadensminimierung.

Das komplette Leistungsspektrum der Schädlingsbekämpfung für Ihre Gesundheit und den Erhalt Ihrer Güter:

  • Gefährdungs- und Ursachenanalyse
  • Prävention
  • Bekämpfung
  • Vergrämung
  • Monitoring
  • Qualitätsmanagement
  • Gutachterliche Stellungnahmen zu allen schädlingsrelevanten Themen
  • Hygienekonzepte
  • Artenschutz nach Bundesnaturschutzgesetz
info-dienst

Sie erreichen uns:

antagonist GmbH
Spandauer Burgwall 18
13581 Berlin

Email: info@antagonist-berlin.de
Web: antagonist-berlin.de

Kontaktformular

Unser Service-Angebot:

Wespen- und Hornissenbeseitigung
Besenreine Entrümpelung von Messiwohnraum
Desinfektion
Geruchsneutralisation
Umsiedlung gebäudebrütender Vögel und Fledermäuse
nachhaltige Flohbeseitigung
Holzschutzarbeiten an Gebäude und Mobiliar
Beseitigung von Wühl- und Hausmäusen
Beseitigung von Ratten
Beseitigung von Pilz- und Bakterienbefall

Der Schädlings-Spezialist für Berlin und Nordostdeutschland

einsatzgebiet antagonist gmbh